Möchten Sie ein bestimmtes Modell testen?

Füllen Sie das folgende Formular aus und wählen Sie das Fahrzeug aus, das Sie testen möchten. Ihre Anfrage wird an den Händler Ihrer Wahl weitergeleitet.

Schliessen
Möchten Sie eine Offerte anfordern?

Füllen Sie das untenstehende Formular aus und wählen Sie das Fahrzeug aus, für welches Sie eine Offerte wünschen. Ihre Anfrage wird dem Händler Ihrer Wahl dann zugestellt.

Schliessen
Sie möchten Prospekte oder Preislisten bestellen?

Füllen Sie das folgende Formular aus und wählen Sie das Fahrzeug aus, für das Sie einen oder mehrere Prospekte oder Preislisten erhalten möchten.

Schliessen
Citroën_90ans

Citroën Schweiz feiert seinen 90. Geburtstag

Die Marke Citroën wurde im Jahr 1919 durch André Citroën in Paris gegründet. Am 4. Juni des gleichen Jahreserscheint der Typ A, das erste Auto aus Citroën-Produktion. Der Typ A ist das erste Grossserieauto Europas in Laufbandproduktion, und sollte für jedermann erschwinglich sein. André Citroëns Gedanke täglich 100 Fahrzeuge zu produzieren wurde damals von anderen Autobauern nicht ernst genommen. Sein Ehrgeiz jedoch, verhalf im bereits nach einigen Jahren die Tageskapazität 24. September 1924 begann für Citroën das Abenteuer auf Schweizer Boden.

In den letzten 90 Jahren hat die Marke ein Stück Schweizer Automobilgeschichte mitgeschrieben und auf diesem Wegbedeutende Automobile Meilensteine und Innovation en gesetzt. In seiner 90 jährigen Geschichte hat Citroën Schweiz 10Modelle auf den Markt gebracht und mit rund 530'000 verkauften Einheiten das Vertrauen der Kundinnen und Kunden in der Schweiz erobert. Dieses grossartige Jubiläum wird beim Citroën Händler und am 4. Oktober in Interlaken gebürtig gefeiert. Unter dem Motto „90 Autos für 90 Jahre Citroën Schweiz“ wird ein Fest für alle Citroën Freunde und jene, die es noch werden wollen, stattfinden.


Die Marke Citroën wurde im Jahr 1919 durch André Citroën in Paris gegründet. Am 4. Juni des gleichen Jahres erscheint der Typ A, das erste Auto aus Citroën Produktion. Der Typ A ist das erste Grossserieauto Europasin Laufbandproduktion, und sollte fürjedermann erschwinglich ein. André Citroëns Gedanke täglich 100 Fahrzeuge zu produzieren wurde damals von anderen Autobauern nicht ernst genommen. Sein Ehrgeiz jedoch, verhalf im bereits nach einigen Jahren die Tageskapazität auf 300 Fahrzeuge zu steigern. 

André Citroën war vom weltweiten Erfolg des Automobils überzeugt und schuf bereits fünf Jahre später, nämlich 1924, durch die Gründung von Tochtergesellschaften im heutigen Europa die Basis für eine internationale Expansion. Mit über 17‘000 exportierten Modellen im Jahr 1924 bestätigte sich die Nachfrage nach der Marke Citroën auch ausserhalb Frankreichs. Am 24. September 1924 fand auch die Schweiz ihren Platz in den Expansionsplänen von André Citroën. An der 3 Rue du Mont-Blanc in Genf, in Anwesenheit von André Citroën, wurde die „Société Anonyme pour la Vente en Suisse des Automobiles Citroën“ gegründet. Ab diesem Zeitpunkt war der Import von Citroën-Fahrzeugen in die Schweiz geregelt.

Die Einweihung der ersten Citroën-Filiale ander Rue du Mont-Blanc wurde von einem grossartigen Bankett, im Hotel Bergues gefolgt, das nicht weniger als 16 Gänge umfasste. Direkt am See gelegen galt die Rue du Mont-Blanc als eine derschönsten und meistbesuchten Strassen der Stadt Genf. Im ersten Stockwerk des heute noch bestehenden Gebäudes waren die Büroräume untergebracht, im Erdgeschoss der Ausstellungsraum sowie die Verkaufsabteilung für Ersatzt eile und Zubehör. Ein hydraulischer Aufzug führte in das Kellergeschoss, hier befand sich eine Werkstatt zur Präparierung und Schnellreparatur der Fahrzeuge.
Beim ersten Citroën, der in der Schweiz eingeführt wurde, handelte es sich um den Typ B10. DieseModell war damals das erste Auto, das mit seiner Ganzstahlkarosserie die gemischte Bauweise aus Holzrahmen und Stahlblechen ablöste.

In den Räumlichkeiten an der 109 Route de Lyon besass die Gesellschaft ebenfalls ein Lager für 500 Fahrzeuge, sowie Werk stätte mit fortschrittlichen Werkzeugmaschinen für sämtliche Reparaturen, sowie für die Bereitstellung der zu liefernden Fahrzeuge. 1829 wird in Zürich ebenfalls direkt am See, am Utoquai 25, die Citroën Niederlassung eröffnet das den Verkauf von Citroën Fahrzeugen in der Deutsch-Schweiz regelt. Die Ausstellungsfläche und Verkaufsbüros am Utoquai, beeindruckten damals mit einer luxuriösen und edlen Einrichtung die Kundschaft. Ein Netz von 37 Vertretern und Untervertretern in allen Kantonen ergänzte im Laufe der Zeit die Vertriebsorganisation. Dank ihrer unablässigen Initiative steigerte die Marke Citroën, die auf dem Schweizer Markt an zweiter Stelle lag, ihren Umsatz kontinuierlich. Der Grundstein war gelegt, und die Erfolgsgeschichte konnte ihren Lauf nehmen. 

"Der Erfolg unserer Produkte in diesem Bergland, in welchem alle Organe eines Fahrzeugs auf eine harte Probe gestelltwerden, beweist die Qualität von Citroën, die in der Schweiz sehr geschätzt wird. Der letzte Genfer Salon, war für unsere Marke ein voller Erfolg. Unsere Teilnahme an dieser Veranstaltung war überragend und unsere neuen Modelle haben grosses Interesse beim Publikum geweckt»(Auszug auseinem internen Schreiben von André Citroën.) Währende dem 2. Weltkrieg 1939 -1945 wurde die Schweiz wie auch andere Ländernicht mehr mit Neuwagen und Ersatzteilen der Markebeliefert. Während diesem Zeitraum haben die Schweizer Citroën Filialen alles daran gesetzt, ihre Kunden weiterhin mit wichtigen Teilen zu beliefern, die für das Funktioniereihres Autos nötig waren.
Hierfürwurden, dank der Kenntnisse der Schweizer Industriellen, schwierige Teile wie Kegelräderpaare, Getriebezahnräder usw. vor Ort hergestellt. Keineinziges Fahrzeug der Marke Citroën war während dieser Zeit wegen Mangel an Ersatzteilen fahruntüchtig. Diese von allen Automobilisten und Garagisten bekannte Tatsache war eine hervorragende Werbung für die Marke Citroën.
 
Nach dem Krieg 1946 war die Nachfrage an Citroën hoch. Im Februar trafen die ersten Nachkriegsmodelle ein. Citroën verstärkt damit seine Lage in der Schweiz.Im Jahr 1957 wurde an der Nummer 3 de la rue Grenus in Genf, für den Direktverkauf ein neues Lokal mit grossem Ausstellungsraum eingeweiht worauf ein Jahr später ebenfalls die Verwaltung von Citroën Schweizinzog. 

1962 wird eine weitere Niederlassung an der route des Acacias in Genf eingeweiht, das dank dem guten Verkaufszahlen schon 10 Jahre später um 300 mAusstellungsfläche erweitert wird.

Im Jahr 1974 arbeiten 250 Personen bei Citroën Suisse S.A. 190 Vertreter in der Schweiz kümmern sich um den Unterhalt von rund 58‘000 Citroën Fahrzeuge und tragen zum hohen Niveau der Marke bei. 

Im Dezember 2012, zieht der Importeur Citroën Suisse S.A nach der PSA Reorganisation in den heutigen Hauptsitz nach Schlieren um. Ein Händlernetz, bestehend aus rund 155 Vertragspartnern, die von der „Créative Technologie“ begeistert sind, stellt landesweit den Vertrieb der heute 23 erhältlichen Citroën und DS Modelle sicher und kümmert sich um die Wartung aller Modelle. Aktuellliegt das Volumen der verkauften Neuwagen im laufenden Jahr bei 8775 Einheiten (PW+NFZ, Stand 08.2014), was einem Marktanteil von über 4 % entspricht; bis Ende Jahr wird mit einem Gesamtvolumen von 13‘000 Einheiten gerechnet. 

90 Jahre automobile Kreativität und technische Innovationen in der Schweiz 
Nur fünf Jahre nach der Gründung von Citroën findet die Marke ihren Weg in die Schweiz. Seitdem ist Citroën Schweiz einer starken Unternehmenskultur verbunden: die Kunden zu verstehen, sie zu erstaunen und zufrieden zustellen sind stets die Ziele der Marke und auch von Citroën Schweiz. Citroën hat unablässig Ideen für die Zukunft entwickelt, Ideen die die Marke in der Schweiz nochheute zum Erfolg führen. Der Typ A war das erste europäische Serienfahrzeugder ab 1919 verkauft wurde. Der Traction Avant definierte vor 80 Jahren das moderne Automobil. Der 2 CV brachte Freiheit für jedermann. Die DS verkörperte die Kraft des Fortschritts. Im jetzigen Jubiläumsjahr kann Citroën Schweiz gleich mit drei neuen Modellen feiern: Im Juni wurde dereinzigartige Citroën C4 Cactus sowie der beliebte Citroën Jumper im Nutzfahrzeugsegment lanciert, gefolgt vom neuen Citroën C1 der kürzlich erfolgreichin der Schweiz eingeführt wurde. 

90 Jahre kreative Automobile
Citroën ist die am meisten gesammelte Marke der Welt. In der Schweiz sind rund 40 Citroën Clubs aktiv und kümmern sich um rund 12‘000 Citroën Oldtimer Fahrzeuge. Mit Fahrzeugen, die Ikonen ihrer Epochen waren, wie dem Typ A, dem Traction Avant, dem 2 CV, der DS, dem SM oder in jüngster Zeitdem C4 Cactus oder dem DS 3, hat Citroën stets verstanden, ein modernes und kreatives Konzept der Mobilität zu gestalten.
90 Jahre Innovationen
Gestern mit dem Traction Avant, der dem Frontantrieb im Serienauto zum Durchbruch verhalf, heute mit der Stop&Start Technologie und Diesel Hybrid Motoren, morgen mit der effizienten Antriebstechnologie Hybrid Air Citroën steht für eine Vision: Créative Technologie. Das bedeutet mehr als technische und wissenschaftliche Leistung allein. Es geht darum, richtige, sinnvolle und eindrucksvolle Antworten zu finden: neue Fahrzeuge und neue Serviceleistungen als Ausdruck des Mottos Créative Technologie.

Top